#ISGV25 – Vortragsprogramm zum 25-jährigen Jubiläum des Instituts für Sächsische Geschichte und Volkskunde 2022/2023

Das Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde (ISGV) wird 25 Jahre alt!

Es wurde am 21. Oktober 1997 auf Beschluss des Sächsischen Landtags als außeruniversitäres Forschungsinstitut gegründet, um Landesgeschichte und Alltagskultur Sachsens zu erforschen. Die Ergebnisse sind seit der Gründung in zahlreichen Buch- und Internetveröffentlichungen vorgelegt worden. Uns ist es ein wichtiges Anliegen, unsere Forschungsergebnisse in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und so eine breite gesellschaftliche Auseinandersetzung mit der Region und ihren Nachbarn, ihrer Vergangenheit und Gegenwart zu ermöglichen.

Zu seinem Geburtstag bietet das ISGV ein vielfältiges Vortragsprogramm an, das die verschiedenen Facetten unserer Projekte und Themen zeigt. Die Vorträge reichen vom Mittelalter bis in unsere Zeit, von Thietmar von Merseburg, dem Geschichtsschreiber des 11. Jahrhunderts, bis zu den Chronisten der Gegenwart, die mit ihren Smartphones den (sächsischen) Alltag festhalten. Es geht um Leipzig, Dresden und Chemnitz sowie viele andere Städte, Dörfer und Erinnerungsorte, aber auch um Sachsens Beziehungen nach Polen, England oder Afrika. Und es geht um die Gesellschaft, in der wir heute leben, geprägt von den Menschen, die hier eine Heimat haben, suchen und finden.

Den Auftakt zum Jubiläumsjahr bildet ein Festakt in Dresden im Oktober 2022. Danach werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ISGV bis Ende 2023 mit dem Vortragsprogramm im Freistaat unterwegs sein. Wir freuen uns, wenn die vielen Kultur- und Bildungseinrichtungen, Vereine und Bürgerinitiativen in Sachsen unsere Vorträge buchen und wir mit Ihnen vor Ort ins Gespräch kommen können. Das Angebot ist kostenlos. Wir würden uns freuen, wenn unser Vortragsangebot Ihr Interesse findet.

Ansprechpartnerin Vortragsbuchung:
Dörthe Schimke
Tel.: 0351 / 436 16 31
E-Mail: d.schimke@isgv.de


Anzeige in voller Browsergröße