ISGV digital. Studien zur Landesgeschichte und Kulturanthropologie

Band 2

Urbane Kinokultur

Das Lichtspieltheater in der Großstadt 1895–1949

  

(2020)

  

Herausgeber: Wolfgang Flügel, Merve Lühr, Winfried Müller (Hg.) 

in Zusammenarbeit mit Sophie Döring und Lennart Kranz

  

296 Seiten

ISBN978-3-948620-01-1

DOI: 10.25366/2020.41 (ab Januar 2021 verfügbar)

Das Kino war das Leitmedium einer modernen Populärkultur, die sich in den Großstädten um 1900 herausgebildet hat. Hier setzt der vorliegende Sammelband ein. Er dokumentiert eine interdisziplinäre Tagung zur urbanen Kinokultur, die das Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde in Kooperation mit den Technischen Sammlungen Dresden im November 2019 veranstaltet hat. Vertreterinnen und Vertreter der Geschichtswissenschaft, Kulturanthropologie, Soziologie, Medienwissenschaft und Architektur fragen in 15 Beiträgen nach Kontinuitäten und Umbrüchen des Kinos in der Großstadt zwischen 1895 und 1949, ergänzt um gelegentliche Ausblicke auf die Entwicklungen der folgenden Jahrzehnte. Gruppiert um die drei Schwerpunkte „Urbane Kinokultur: Das Beispiel Dresden“, „Kino im urbanen Raum – Kino als urbaner Raum“ und „Urbane Kinokultur: Die Klein- und Mittelstadt“ gilt das Interesse den Akteurinnen und Akteuren innerhalb und außerhalb des Kinos, der Kinorezeption sowie wirtschafts- und technikgeschichtlichen Parametern, die mit der Entwicklung der Lichtspieltheater verknüpft werden.

Weitere Publikationen aus dieser Bandreihe