Prof. Dr. Martina Schattkowsky

Portrait Maria Schattkowsky

Leiterin des Bereiches Geschichte

Telefon: 0351 - 436 16 30

E-Mail: martina.schattkowsky@mailbox.tu-dresden.de

Forschungsschwerpunkte

  • Sächsische Landesgeschichte
  • Geschichte der Frühen Neuzeit
  • Wirtschaftsgeschichte der Zisterzienser

Studium und berufliche Entwicklung

1972-1977   Studium der Geschichte und Germanistik an der Universität Rostock (1977 Diplom-Historikerin)
1978-1991   wissenschaftlich Mitarbeiterin am Institut für Wirtschaftsgeschichte der Akademie der Wissenschaften der DDR
1983   Promotion zum Dr. phil. – Dissertationsschrift: „Das Zisterzienserkloster Altzella (1162-1540) – Studien zur Organisation und Verwaltung klösterlichen Grundbesitzes“
1992-1998   wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Max-Planck-Arbeitsgruppe „Ostelbische Gutsherrschaft als sozialhistorisches Phänomen“
seit 1999   Leiterin des Bereichs Sächsische Geschichte am Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e. V., Dresden
2001   Habilitation an der Universität Potsdam – Habilitationsschrift: „Zwischen Rittergut, Residenz und Reich. Die Lebenswelt des kursächsischen Adligen Christoph von Loß (1574-1620)“
seit 2002   Privatdozentin an der Technischen Universität Dresden
Dezember 2008   Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin an der Technischen Universität Dresden

Publikationen

Bücher

  • mit Enno Bünz/Winfried Müller/Ira Spieker (Hgg.), Sachsen weltoffen! Mobilität – Fremdheit – Toleranz (Spurensuche. Geschichte und Kultur Sachsens 6), Dresden 2016
  • (Hg.) Frauen und Reformation. Handlungsfelder – Rollenmuster – Engagement (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde 55), Leipzig 2016.
  • mit Konstantin Hermann/Roman Rabe, Dresdner Bibliothekarinnen und Bibliothekare, unter Mitarbeit von Daniel Geißler/Frank Metasch/Lutz Vogel/Hendrik Keller, Leipzig 2014.
  • (Hg.) Adlige Lebenswelten in Sachsen. Kommentierte Bild- und Schriftquellen, Köln/Weimar/Wien 2013.
  • (Hg.) Das Erzgebirge im 16. Jahrhundert. Gestaltwandel einer Kulturlandschaft im Reformationszeitalter (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde 44), Leipzig 2013.
  • (Hg.) Erzgebirge (Kulturlandschaften Sachsens, Bd. 3), Leipzig 2010.
  • (Hg.) Sachsen und seine Sekundogenituren. Die Nebenlinien Weißenfels, Merseburg und Zeitz (1657-1746). Hrsg. mit Manfred Wilde (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde 33), Leipzig 2010.
  • zusammen mit Frank Metasch (Hg.) Biografische Lexika im Internet (Bausteine aus dem ISGV 14), Dresden 2009.
  • zusammen mit Tom Graber (Hgg.), Die Zisterzienser und ihre Bibliotheken. Buchbesitz und Schriftgebrauch des Klosters Altzelle im europäischen Vergleich (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde 28), Leipzig 2008.
  • (Hg.), Die Familie von Bünau. Adelsherrschaften in Sachsen und Böhmen vom Mittelalter bis zur Neuzeit. (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde 27), Leipzig 2008.
  • Zwischen Rittergut, Residenz und Reich. Die Lebenswelt des kursächsischen Landadligen Christoph von Loß auf Schleinitz (1574-1620) (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde 20), Leipzig 2007.
  • zusammen mit Winfried Müller (Hgg.), Zwischen Tradition und Modernität. König Johann von Sachsen (1801-1873) (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde 8), Leipzig 2004.
  • (Hg.), Witwenschaft in der Frühen Neuzeit. Fürstliche und adlige Witwen zwischen Fremd- und Selbstbestimmung (Schriften zur sächsischen Landesgeschichte 6), Leipzig 2003.
  • zusammen mit Heinrich Kaak (Hgg.), Herrschaft. Machtentfaltung über adligen und fürstlichen Grundbesitz in der Frühen Neuzeit (Potsdamer Studien zur Geschichte der ländlichen Gesellschaft 4), Köln/Weimar/Wien 2003.
  • zusammen mit André Thieme (Hgg.), Altzelle. Zisterzienserabtei in Mitteldeutschland und Hauskloster der Wettiner (Schriften zur sächsischen Landesgeschichte 3), Leipzig 2002.
  • (Hg.) Dresdner Maiaufstand und Reichsverfassung 1849. Revolutionäres Nachbeben oder demokratische politische Kultur? (Schriften zur sächsischen Landesgeschichte 1), Leipzig 2000.
  • (Hg.) Historie und Eigen-Sinn. Festschrift für Jan Peters zum 65. Geburtstag, hrsg. mit Axel Lubinski/Thomas Rudert, Weimar 1997.
  • Das Zisterzienserkloster Altzella (1162-1540) – Studien zur Organisation und Verwaltung des klösterlichen Grundbesitzes (Studien zur katholischen Bistums- und Klostergeschichte 27), Leipzig 1985. 

Aufsätze

  • Loß (zu Pillnitz und Graupa), Christoph von d.Ä., in: Sächsische Biografie, hrsg. vom Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., bearb. von Martina Schattkowsky, Online-Ausgabe: https://www.isgv.de/saebi/(10.1.2017)
  • Frühneuzeitlicher Adel in Kursachsen. Anmerkungen zu einem Vergleich, in: Lars-Arne Dannenberg/Kai Wenzel (Hgg.), Zwischen mächtigen Fürsten. Der Adel der Oberlausitz in vergleichender Perspektive (16. bis 19. Jahrhundert), Görlitz/Zittau 2016.
  • Schafhaltung und bäuerlicher Widerstand, in: Jörg Ludwig (Red.), Wissen – Wolle – Wandel. Merinoschafzucht und Agrarinnovation in Sachsen im 18. und 19. Jahrhundert, Halle/Saale 2016, S. 88-101.
  • Frauen und Reformation: Eine Einführung, in: Dies. (Hg.), Frauen und Reformation. Handlungsfelder – Rollenmuster – Engagement (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde 55), Leipzig 2016, S. 9-20.
  • „Entgrenzter Adel“ – zur Mobilität von Eliten in der Frühen Neuzeit, in: Enno Bünz/Winfried Müller/Martina Schattkowsky/Ira Spieker (Hgg.), Sachsen weltoffen! Mobilität – Fremdheit – Toleranz (Spurensuche. Geschichte und Kultur Sachsens 6), Dresden 2016, 23-31.
  • Herrschaftspraxis und Herrschaftsverwirklichung adliger Grundherren in Kursachsen, in: Enno Bünz/Ulrike Höroldt/Christoph Volkmar (Hgg.), Adelslandschaft Mitteldeutschland. Die Rolle des landsässigen Adels in der mitteldeutschen Geschichte (15.-18. Jahrhundert) (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde 49), Leipzig 2016, S. 305-320.
  • Der Traum Friedrichs des Weisen vom 30./31. Oktober 1517, in: Armin Kohnle/Uwe Schirmer (Hgg.), Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen. Politik, Kultur und Reformation (Quellen und Forschungen zur sächsischen Geschichte 40), Leipzig 2015, S. 413-423.
  • Nur eine Fürstenreformation? Überlegungen zu gesellschaftlichen Trägergruppen der reformatorischen Bewegung, in: Dresdner Hefte 121/2015, S. 26-34.
  • Adlige Rittergüter in Sachsen, in: AHA! Miszellen zur Gartengeschichte und Gartendenkmalpflege 1/2015, S. 10-17.
  • mit Johann Kirchinger, Editorial, in: Kirche im ländlichen Raum (= Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie 1/2015), S. 8-11.
  • Anspruch und Wirklichkeit. Eine adlige Leichenpredigt im Spiegel der Quellenkritik, in: Eva-Maria Dickhaut (Hg.), Leichenpredigten als Medien der Erinnerungskultur im europäischen Kontext (Leichenpredigten als Quelle historischer Wissenschaften 5), Stuttgart 2014, S. 53-69.
  • Frühneuzeitlicher Transfer: Adel zwischen Sachsen und Brandenburg, in: Frank Göse/Winfried Müller/Kurt Winkler/Anne-Katrin Ziesak (Hg.), Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft. 1. Brandenburgische Landesausstellung, Schloss Doberlug 2014, Dresden 2014, S. 216-221.
  • Frauen und Reformation, in: Simona Schellenberger/André Thieme/ Dirk Welich (Hgg.), eine starke Frauengeschichte. 500 Jahre Reformation, Begleitband zur Sonderausstellung, Beucha 2014, S. 25-28.
  • Der Traum Friedrichs des Weisen vom 30./31. Oktober 1517, in: Dirk Syndram/Yvonne Fritz/Doreen Zerbe (Hgg.), Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen (1463-1525). Beiträge zur wissenschaftlichen Tagung 4.-6.7.2013 auf Schloss Hartenfels in Torgau, Dresden 2014, S. 131-137.
  • Zur Wahrnehmung und Instrumentalisierung lokaler Herrschaftsgrenzen in Kursachsen (16. und 17. Jahrhundert), in: Ingrid Baumgärtner (Hg.), Fürstliche Koordinaten. Landesvermessung und Herrschaftsvisualisierung um 1600 (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde 46), Leipzig 2014, S. 89-105.
  • Einführung, in: Dies. (Hg.), Adlige Lebenswelten in Sachsen. Kommentierte Bild- und Schriftquellen, Köln/Weimar/Wien 2013, S. 9-15. Adlige Herrschaftspraxis in Sachsen und Böhmen in der Frühneuzeit, in: Frank-Lothar Kroll/Miloš ?eznik/Martin Munke (Hg.), Sachsen und Böhmen. Perspektiven ihrer historischen Verflechtung, Berlin 2014, S. 35-51.
  • Grund- und Gerichtsherrschaft, in: Dies. (Hg.), Adlige Lebenswelten in Sachsen. Kommentierte Bild- und Schriftquellen, Köln/Weimar/Wien 2013, S. 154-162.
  • Das Erzgebirge im 16. Jahrhundert. Gestaltwandel einer Kulturlandschaft im Reformationszeitalter. Einführung, in: Dies. (Hg.), Das Erzgebirge im 16. Jahrhundert. Gestaltwandel einer Kulturlandschaft im Reformationszeitalter (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde 44), Leipzig 2013, in: ebd., S. 9-30.
  • Herrschaftspraktiken des frühneuzeitlichen Adels in Kursachsen. Überlegungen zur Grundherrschaft-Gutsherrschaft-Debatte, in: Ernst Münch/Mario Niemann/Wolfgang E. Wagner, Land – Stadt – Universität. Historische Lebensräume von Ständen, Schichten und Personen, Hamburg 2010, S. 155-172.
  • Kultur- und Bildungslandschaft Erzgebirge, in: Dies. (Hg.), Erzgebirge (Kulturlandschaften Sachsens, Bd. 3), Leipzig 2010, S. 163-203.
  • Die Sekundogenituren und ihre Fürstinnen. Das Beispiel der Herzoginwitwe Christiane von Sachsen-Merseburg (1634-1701), in: Dies./Manfred Wilde (Hg.), Sachsen und seine Sekundogenituren. Die Nebenlinien Weißenfels, Merseburg und Zeitz (1657-1746). Hrsg. mit Manfred Wilde (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde 33), Leipzig 2010, S. 229-255.
  • Staatliche Obrigkeit und lokale Adelsherrschaft in der Frühen Neuzeit. Überlegungen zu einem sächsisch-böhmischen Vergleich, in: Blätter für deutsche Landesgeschichte 144/2008 [2010], S. 21-36.
  • Die Sächsische Biografie, in: Dies./Frank Metasch (Hg.), Biografische Lexika im Internet. Internationale Tagung der „Sächsischen Biografie“ in Dresden (30. und 31. Mai 2008) (Bausteine aus dem ISGV, Bd. 14), Dresden 2009, S. 99-111.
  • mit Tom Graber, Die Zisterzienser und ihre Bibliotheken. Buchbesitz und Schriftgebrauch des Klosters Altzelle im Vergleich. Einführung, in: Dies. (Hg.), Die Zisterzienser und ihre Bibliotheken. Buchbesitz und Schriftgebrauch des Klosters Altzelle im Vergleich (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde, Bd. 28), Leipzig 2009, S. 9-16.
  • Adel und Reformation. Grundherrschaftliches Engagement zur Konfessionsbildung im ländlichen Raum, in: Perspektiven der Reformationsforschung in Sachsen. Ehrenkolloquium zum 80. Geburtstag von Karlheinz Blaschke, hrsg. von Winfried Müller (Bausteine aus dem Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde 12), Dresden 2009, S. 125-133.
  • Sächsische Biografie online. Das personengeschichtliche Lexikon für Sachsen (www.isgv.de/saebi), in: Sächsische Heimatblätter 54 (2008), H. 1, S. 12-14.
  • Sächsische Biografie online. Das personengeschichtliche Lexikon für Sachsen (www.isgv.de/saebi), in: Zeitschrift für mitteldeutsche Familiengeschichte 49 (2008), H. 1, S. 296-300.
  • Grenzüberschreitungen. Fallstudien zu Herrschaftserfahrungen der Familie von Bünau im 17. Jahrhundert, in: ebd., S. 275-294.
  • Die Familie von Bünau. Adelsherrschaften in Sachsen und Böhmen. Einführung, in: Dies. (Hg.), Die Familie von Bünau. Adelsherrschaften in Sachsen und Böhmen vom Mittelalter bis zur Neuzeit (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde 27), Leipzig 2008, S. 13-30.
  • Gemeiner Pfennig, in: Stephan Wendehorst/Siegrid Westphal (Hgg.), Lesebuch Altes Reich, München 2006, S. 189-197.
  • Witwenschaft in der Frühen Neuzeit. Fürstliche und adlige Witwen zwischen Fremd- und Selbstbestimmung. Einführung, in: Dies. (Hg.), Witwenschaft in der Frühen Neuzeit. Fürstliche und adlige Witwen zwischen Fremd- und Selbstbestimmung (Schriften zur sächsischen Landesgeschichte 6), Leipzig 2003, S. 11-32.
  • Adlige Herrschaftsstile in Kursachsen um 1600. Zur Problematik einer Typologisierung, in: Heinrich Kaak/Dies. (Hgg.), Herrschaft. Machtentfaltung über adligen und fürstlichen Grundbesitz in der Frühen Neuzeit (Potsdamer Studien zur Geschichte der ländlichen Gesellschaft 4), Köln/Weimar/Wien 2003, S. 49-66.
  • Reichspfennigmeister im Ober- und Niedersächsischen Reichskreis. Zur Kommunikation zwischen Kaiser und Reichsständen um 1600, in: Blätter für deutsche Landesgeschichte 137 (2001), S. 17-38.
  • „Ora et labora“. Wirtschaftliche Grundlagen des Klosterlebens in Altzelle, in: Dies./André Thieme (Hgg.), Altzelle. Zisterzienserabtei in Mitteldeutschland und Hauskloster der Wettiner. (Schriften zur sächsischen Landesgeschichte 3), Leipzig 2002, S. 141-160.
  • Adliges Landleben in Kursachsen an der Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Beobachtungen aus der Mikroperspektive, in: Kurt Andermann (Hg.), Rittersitze. Facetten adligen Lebens im Alten Reich (Kraichtaler Kolloquien 3), Tübingen 2002, S. 141-166.
  • Grundherrschaft mit oder ohne Gerichtsherrschaft? Überlegungen zur Herausbildung ländlicher Herrschaftsstrukturen in den Siedlungsgebieten zwischen Elbe und Oder (12. und 13. Jahrhundert), in: Schriften des Italienisch-Deutschen Historischen Instituts in Trient 14 (2000), S. 135-164.
  • „Erbitte Eu[ro] gn[aden] bevehl“. Mittel und Wege des Kommunizierens über die Haushaltsführung des Rittergutes Schleinitz zu Beginn des 17. Jahrhunderts, in: Uwe Schirmer (Hg.), Sachsen im 17. Jahrhundert. Krise, Krieg und Neubeginn, Beucha 1998, S. 25-42.
  • „… denn sie machet feine geschickte Leute“. Musik als „Disciplin und Zuchtmeisterin“ Schleinitzer Untertanen (17./18. Jahrhundert), in: Axel Lubinski/Thomas Rudert/Dies. (Hgg.), Historie und Eigen-Sinn. Festschrift für Jan Peters zum 65. Geburtstag, Weimar 1997, S. 329-343.
  • Kursächsischer Landadel in der Frühen Neuzeit. Determinationen adliger Herrschaft am Beispiel des Rittergutes Schleinitz um 1600, in: Katrin Keller/Josef Matzerath (Hg.), Geschichte des sächsischen Adels. Köln/Weimar/Wien 1997, S. 89-106.
  • Ein kursächsischer Hofmarschall als Gutsherr: Christoph von Loß auf Schleinitz (1574-1620), in: Jan Peters (Hg.), Gutsherrschaftsgesellschaften im europäischen Vergleich, Berlin 1997, S. 295-309.
  • Signoria fondiaria con o senza potere giurisdizionale? Lo sviluppo delle strutture della signoria rurale nelle aree di insediamento tra Elba e Oder (XII-XIII secolo), in: Strutture e trasformazioni della signoria rurale nei secoli X-XIII (Annali dell’Istituto storico italo-germanico 44), Trento 1996, p. 481-524.
  • „…und wolte ich mit ihnen in frieden und ruhe leben“. Hintergründe zum Herrschaftsverständnis adliger Rittergutsbesitzer in Kursachsen um 1600, in: Jan Peters (Hg.), Konflikt und Kontrolle. Über Resistenz- und Herrschaftsverhalten in ländlichen Sozialgebilden der Frühen Neuzeit (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte 120), Göttingen 1995, S. 359-403.
  • Landadel und Landesherrschaft in Kursachsen. Beobachtungen aus dem Meißner Raum um 1600, in: Geschichte im Spiegel agrarischer, sozialer und regionaler Entwicklungen. Beiträge des wiss. Kolloquiums vom 29. März 1995 anläßlich des 70. Geburtstages von Gerhard Heitz (Agrargeschichte 25), Rostock 1995, S. 47-53.
  • „…daß die Unterthanen außerhalben Rechtens in nichts willigen und eingehen wollen“. Gerichtsprozesse in einem sächsischen Rittergut im 16. und 17. Jahrhundert, in: Jan Peters (Hg.), Gutsherrschaft als soziales Modell (Historische Zeitschrift, Beiheft 18), München 1995, S. 385-400.
  • La fabbrica di preghiere. Vita monastica nella Germania del XII secolo, in: Storia e Dossier, Anno X N. 91, Febbraio 1995, p. 23-29.
  • Mit den Mitteln des Rechts. Studien zum Konfliktaustrag in einem sächsischen Rittergut, in: Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte 22 (1993), S. 293-311.
  • „… grangias possumus habere, per conversos custodiendas.“ Gab es wirklich Grangien im Kloster Langheim? Fragen bei der Lektüre des Buches von F. Geldner, in: Colloquium Historicum Wirsbergense, Geschichte am Obermain 18 (1991/92), S. 37.
  • De quelques aspects de l’économie rurale cistercienne dans les territoires est-allemands au Haut Moyen Âge, in: Cahiers de Civilisation Médiévale t. XXXIII, n. 1, Poitiers 1990, p.36-41.
  • Zur Bedeutung der Grangienwirtschaft für das Zisterzienserkloster Altzella in der Mark Meißen (1162- 1540), in: Jahrbuch für Geschichte des Feudalismus 10 (1986), S. 75-97.
  • Die böhmischen Besitzungen des Zisterzienserklosters Altzella (1162-1540), in: Folia Historica Bohemica 6 (1984), S. 221-234.
  • Zu einigen Aspekten der Wirtschaftspolitik deutscher Zisterzienserklöster während des 12. und 13. Jahrhundert, in: Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte 2 (1979), S. 169-186.