Marsina Noll M.A.

Wiss. Mitarbeiterin Bereich Volkskunde

Telefon: 0351 - 436 16 45

E-mail: m.noll@isgv.de

Forschungsschwerpunkte

  • Visuelle Anthropologie
  • Erinnerungskultur
  • Protestkultur, insbes. innerhalb der grünen Bewegung
  • Populärkultur, insbes. Filmanalyse

Studium und berufliche Entwicklung

2008 - 2013 Studium der Volkskunde/Kulturgeschichte sowie Interkulturelle Wirtschaftskommunikation an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (B.A.)
2013 - 2017 Studium der Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie mit dem Schwerpunkt Curriculum Visuelle Anthropologie an der Georg-August-Universität Göttingen (M.A.)
seit 2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V. im Projekt Digitales Bildarchiv

Publikationen

Filmographie

  • Yalla Naish (2017):  im Auftrag der Evangelischen und Katholischen Hochschulgruppe Göttingen; Thema: Organisation eines wöchentlichen Treffens für und mit Geflüchteten, in Zusammenarbeit mit Judith Schein.
  • Zwischen Handarbeit und Hightech - Greenpeace im Wandel der Zeit (2015): Projektfilm des CVA-Masterstudienganges, Thema: Geschichte der Umweltorganisation Greenpeace auf lokaler und bundesweiter Ebene in Zusammenarbeit mit Robert Panten.
  • Podiumsdiskussion - Umweltpolitik in Göttingen (2015): im Auftrag der Greenpeace-Gruppe Göttingen; Thema: Filmische Aufzeichnung einer Podiumsdiskussion zum Thema „Umweltpolitik in Göttingen“ im Vorfeld der Bürgermeisterwahl 2015; in Zusammenarbeit mit Robert Panten.
  • WissenSchaft kein Klimaschutz: im Auftrag der Greenpeace-Gruppe Göttingen (2015): Thema: Offene Diskussionsrunde mit dem Oberbürgermeister Göttingens Herr Köhler, 100 Tage nach dessen Amtsantritt, bezüglich seiner Klimaschutzpläne; in Zusammenarbeit mit Robert Panten.

Screenings

  • Naturerlebnisbad Grone (Göttingen) im Rahmen des Projekts KlimaWandelKino; Programmkino Lumière (Göttingen); Greenmotions Filmfestival (Freiburg); Greenme FilmFestival (Berlin); 3. Nacht des Wissens (Göttingen)