Claudia Dietze M.A.

Wiss. Hilfskraft Bereich Volkskunde / Kulturanthropologie

Telefon: 0351 - 436 16 45
E-Mail: c.dietze@isgv.de

Mitarbeit

  • Erschließung und Digitalisierung des Nachlasses Adolf Spamer (bis 2019)
  • Bildsehen // Bildhandeln. Die Freiberger Fotofreunde als Community of Visual Practice
  • Soziales Erbe. Postsozialistische Vereinigungen ehemaliger DDR-Betriebskollektive zwischen Traditionalisierung und neuer Vergemeinschaftung

Studium und berufliche Entwicklung

2007 - 2011 Studium Latinistik und Germanistik an der TU Dresden
2011 - 2017 Studium der Neueren und Neusten Geschichte und Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der TU Dresden
2012 - 2017 studentische Hilfskraft und Tutorin am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der TU Dresden
seit 2018 wissenschaftliche Hilfskraft am ISGV im Bereich Volkskunde/Kulturanthropologie

Publikationen

Aufsätze

Tagungsberichte

  • Wissen – Akteur*innen – Praktiken. Nachlässe als Quelle volkskundlich-kulturanthropologischer Wissensgeschichte. Workshop des Instituts für Sächsische Geschichte und Volkskunde, Dresden, 9.–10. Mai 2019, in: Volkskunde in Sachsen. Jahrbuch für Kulturanthropologie 31 (2019), S. 297-300.
  • zusammen mit Vera Bianchi, Robert Badura: Tagungsbericht Frauen in der Geschichte Leipzigs. 150 Jahre Allgemeiner Deutscher Frauenverein, 15.10.2015 – 17.10.2015 Leipzig, in: H-Soz-Kult, 19.02.2016, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6406>.

Rezensionen

  • Rezension zu: Maximilian Claudius Noack, Zwischen wilhelminischer Bedarfsarchitektur und moderater Moderne. Die Werkskolonien im Niederlausitzer Braunkohlerevier, in: Neues Archiv für sächsische Geschichte 91 (2020), S. 379-380.