Sie sind hier:

Re|Präsentationen. Audiovisuelle Medienpraktiken kuratieren

Flyer zur Tagung
Flyer zur Tagung

Kontakt

Nathalie Knöhr (ISGV)
Nadine Kulbe (ISGV)

Telefon
+49 351 436 16 35

Email
n.knoehr@isgv.de
n.kulbe@isgv.de

Ort
Alte Mensa der TU Bergakademie Freiberg
Petersstraße 5
09599 Freiberg

Datum
24./25. November 2022

Veranstalter
Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde Dresden (ISGV) in Kooperation mit der Kommission für Film und audiovisuelle Anthropologie in der DGEKW und mit Unterstützung des Instituts für Industriearchäologie, Wissenschafts- und Technikgeschichte (IWTG) der TU Bergakademie Freiberg



Anmeldeinformationen

  Unkostenbeitrag
ReferentIn/ModeratorIn kein Beitrag
TeilnehmerIn 30 €
TeilnehmerIn (ermäßigt) 15 €
MitarbeiterIn ISGV / IWTG kein Beitrag

Öffentliche Abendveranstaltung: Eintritt frei.

Ermäßigung wird gewährt für Auszubildende, Studierende, Doktorand:innen, Erwerbslose, Rentner:innen. Für Kurzentschlossene ist eine Anmeldung vor Ort möglich.

 

Bitte überweisen Sie den Unkostenbeitrag bis zum 17. November 2022 auf folgendes Konto:

Kontoinhaber: ISGV e.V.
IBAN: DE33 8505 0300 3120 2211 11
BIC: OSDDDE81XXX
Verwendungszweck: "Freiberg + Ihr Name“


Tagungsthema

Fotografien und Filme sind Medien der Kommunikation, Zeitzeugnisse und künstlerische Ausdrucksform. Sie werden produziert, archiviert und ausgestellt. Ihr medienpraktischer Entstehungszusammenhang wird in musealen Ausstellungen bislang wenig thematisiert. Auch eine reflexive Auseinandersetzung mit medialen Praktiken des Kuratierens steht noch am Anfang.

Mit einer multiperspektivischen Annäherung an das Ausstellen von und mit audiovisuellen Medien möchte die Tagung aktuelle Zugänge zum komplexen Handlungs- und Wissensgefüge des Bildermachens bündeln. Vorgestellt und diskutiert werden Konzeptionen und kuratorische Strategien für und mit Praktiken des Fotografierens und des Filmens. Weitere Schwerpunkte liegen auf Formaten und Fragen der Zugänglichkeit sowie der Repräsentation und Vermittlung.

Zurück