Sie sind hier:

3. Deutsches Forum Immaterielles Kulturerbe 2022. Lebendiges Erbe aus der Industriekultur

Kontakt
www.bhu.de

Ort
Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz (SMAC)
Stefan-Heym-Platz 1
09111 Chemnitz

Datum
19.-20. Juni 2022

Veranstalter
Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) in Kooperation mit dem Landesverein Sächsischer Heimatschutz mit FG Industriekultur, dem Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde (ISGV) und der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen



Das Deutsche Forum Immaterielles Kulturerbe beschäftigt sich mit dem Thema Industriekultur und dessen immateriellem Erbe. Bislang sind entsprechende Kulturformen in bisherigen Landes- und Bundeslisten des immateriellen Kulturerbes kaum benannt und auch der kulturpolitische Fokus lag bisher nicht auf dem Bereich der Industriekultur. Debatten um Strukturwandel, Energiewende und Nachhaltigkeit sowie Fragen nach regionaler Identität in Transformationsräumen lassen aber den Blick verstärkt auf diesen Bereich unseres Erbes richten.

Beim diesjährigen Forum geht es um folgende Fragen an die Kulturträger selbst:

  • Worin besteht die Motivation für die betreffende Gemeinschaft, sich mit Industriekultur zu beschäftigen?
  • Welche Inhalte und welche Ausdrucksformen der Industriekultur stehen dabei im Mittelpunkt?
  • Welcher Anlass führte zur Gründung eines Vereins/oder einer Initiative?
  • Welche besonderen Kenntnisse und Fertigkeiten werden genutzt und weitergegeben?
  • Mit welchen Traditionen und Beziehungen in anderen europäischen Ländern steht die Kulturform in Verbindung?
  • Welche Aktivitäten zur Erhaltung und Weitergabe an künftige Generationen werden entfaltet?
  • Welche Risikofaktoren gefährden die Weitergabe, Praxis und Anwendung der Kulturform?

Im Rahmen des Forums wird über diese und weitere Fragen um den Fortbestand des immateriellen Erbes der Industriekultur ein Austausch stattfinden, um Akteure zu vernetzen, aber auch um Schlussfolgerungen für kulturpolitische Empfehlungen ziehen zu können.

Zurück