Sie sind hier:

Die kursächsische Reichstagsgesandtschaft im späten 18. Jahrhundert

Der Vortrag findet wegen der pandemischen Lage online statt.

 

Ort
Online-Vortrag

Kontakt
Joachim Schneider

Telefon
+49 351 43616 30

Email
j.schneider@isgv.de

Datum
7. Dezember 2021 - 18:00 Uhr

Veranstalter
Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde in Kooperation mit dem Verein für sächsische Landesgeschichte e.V.



Als Kurfürstentum war Sachsen auf dem Immerwährenden Reichstag zu Regensburg zwar prominent vertreten, seine politische Durchsetzungsfähigkeit war jedoch begrenzt, wie sich zeigt. Der Vortrag wird beleuchten, worin die Schwierigkeiten lagen, mit denen der Dresdner Hof im Reich und in Regensburg damals zu kämpfen hatte, aber auch, inwiefern sich Kursachsen am Vorabend des Untergangs des Alten Reiches durchaus Hoffnung machte, seine Position durch seine reichstreuen Aktivitäten auf dem Regensburger Parkett noch zu verbessern.

Dr. Friedrich Quaasdorf (Leipzig) stellt mit seinem Vortrag zugleich die wichtigsten Ergebnisse seines Buches vor, das als Band 63 der Schriften zur Sächsischen Geschichte und Volkskunde des ISGV Ende 2020 erschienen ist.

Zurück