Wissenschaftliche Mitarbeit (m/w/d) 50% Stelle

Am

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde (ISGV) in Dresden
wird – vorbehaltlich der Mittelzuweisung – zum 01.02.2023 eine Beratungs- und

Forschungsstelle für Immaterielles Kulturerbe eingerichtet.
Daher suchen wir im Bereich Volkskunde/Kulturanthropologie Verstärkung für unser Team:

Wissenschaftliche Mitarbeit (m/w/d) mit 50 % der wöchentlichen Arbeitszeit.

Ihre Aufgabe wird es sein, Informations- und Vernetzungsangebote zu entwickeln, die für Ausdrucksformen und Potenziale von Immateriellem Kulturerbe (i. S. der UNESCO- Konvention) in Sachsen sensibilisieren, Beratungen durchzuführen und den Prozess durch eigene Forschungsvorhaben kritisch zu begleiten.

Wir wünschen uns:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Empirische Kulturwissenschaft / Volkskunde / Kulturanthropologie / Europäische Ethnologie oder verwandten Fächern (möglichst mit Promotion)
  • profunde Kenntnisse in der Kulturerbeforschung
  • kommunikative Kompetenz
  • Kenntnisse der regionalen historischen und (sozio-)kulturellen Kontexte erwünscht

Wir bieten:

  • Vergütung nach E13 TV-L
  • ein interessantes Arbeitsgebiet mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten an der
  • Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit
  • den fachbezogenen Austausch und Unterstützung durch ein interdisziplinäres Team.

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet; es besteht die Option auf Verlängerung.

Für Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Ira Spieker zur Verfügung (ira.spieker@mailbox.tu- dresden.de).

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 25.11.2022 per Mail an:

Herrn Prof. Dr. Andreas Rutz
Geschäftsführender Direktor
Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde Zellescher Weg 17
01069 Dresden
isgv@mailbox.tu-dresden.de

Die Bewerbungsgespräche sind für den 08.12.2022 vorgesehen.

Zurück