Sonderveröffentlichungen

Foto: Dieser Schmerz bleibt (CD) - ISGV - Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V.

Dieser Schmerz bleibt

Lebenserinnerungen vertriebener Polen und Schlesier

(2004)

Konzeption und Durchführung
Johannes Moser, Karsten Jahnke gefördert durch das Sächsische Staatsministerium des Innern

Interviews
Karsten Jahnke, Alexandra Schwell, Sybille Scholz, Julia Burmeister

Datenaufbereitung
Ludwig Felber, Michael Schmidt

Texte
Karsten Jahnke, Johannes Moser

Gesprochen von
Dirk Döbrig, Charlotte Loßnitzer, Rudolf Donath

Produktion
HOROS Tonstudio

Bereitstellung/Vertrieb
Diese Doppel-CD können Interessenten gegen eine Schutzgebühr von 5,00 € direkt vom ISGV beziehen.

 

Die Tatsache der erzwungenen Bevölkerungsbewegungen nach dem Zweiten Weltkrieg ist allgemein bekannt. Weniger erforscht sind allerdings die Schicksale jener Menschen, die von den verschiedenen Formen der Zwangsmigration betroffen waren. Die vorliegende CD spürt den Schicksalen vertriebener Schlesier und vertriebener Polen nach. Sie will nicht nur auf das erlittene Leid und Unrecht bei den Vertreibungsaktionen abheben, sondern ebenso zeigen, wie Menschen dieses Schicksal gemeistert, wie sie ihr Leben gelebt und sich einen neuen Lebensmittelpunkt geschaffen haben. Dafür wurden Gespräche mit 48 Personen in Polen und Sachsen geführt. Mit Ausschnitten aus ihren Erzählungen kommen die Befragten hier selbst zu Wort.

 


 

CD1 (66:07 min)

Einführung [1] Flucht und Vertreibung [2-7] Ankunft [8-12]

 

CD2 (75:01 min)

Integration [1-4] Begegnungen [5-8] Heimat und Identität [9-12] Parallelen [13-15]