Aktuelles

Sachsen: Weltoffen!

  • Ein Blick in die Geschichte zeigt: Migration und die Begegnung mit „Fremden“ sind der Normalfall. Diese Kulturkontakte waren dennoch durchaus problematisch und von Ängsten geprägt – vor wirtschaftlichem Abstieg und dem Verlust von Einkommensmöglichkeiten, aber auch … mehr

Seit November 2016 liegen die Beiträge auch in gedruckter Form vor. Die Publikation ist kostenlos erhältlich und kann über die Pressestelle der Sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration (pressegi@sms.sachsen.de) oder über den Sächsischen Ausländerbeauftragten bestellt werden. http://sab.landtag.sachsen.de…


 

Veranstaltungen

…mehr im Veranstaltungskalender

 


 

Neuerscheinungen

 

 


 

Wilhelm Crusius (1790-1858) – Biografie des Monats April

Agrarische Innovationen und Reformen haben in Sachsen eine bis in die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts zurückreichende Tradition. Einer ihrer einflussreichsten Förderer in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts war der Rittergutsbesitzer Wilhelm Crusius. Maßgeblich beteiligte er sich nicht nur an der Einführung landwirtschaftlicher Neuerungen, sondern auch am gesellschaftlich-sozialen Wandel der ländlichen Lebenswelt in Sachsen. So setzte er auf seinen Gütern zügig die 1832 beschlossene Ablösung feudaler Dienste und Abgaben durch. Als reformorientierter Landtagsabgeordneter nahm er zudem an den Verhandlungen zur ersten sächsischen Verfassung von 1831 teil und unterstützte in führender Position zahlreiche Initiativen auf wirtschaftlichem, sozialem und kulturellem Gebiet, wie die Leipziger Ökonomische Sozietät oder das Leipzig-Dresdner- Eisenbahn-Comité, das den Bau der ersten deutschen Ferneisenbahn propagierte. In einem neuen Beitrag der „Sächsischen Biografie“ würdigt der Autor Thomas Bertz das Lebenswerk von Wilhelm Crusius.


 

Stellenangebote

  • derzeit keine offenen Stellenabgebote


 

Projekte