Aktuelles

Sachsen: Weltoffen!

  • Ein Blick in die Geschichte zeigt: Migration und die Begegnung mit „Fremden“ sind der Normalfall. Diese Kulturkontakte waren dennoch durchaus problematisch und von Ängsten geprägt – vor wirtschaftlichem Abstieg und dem Verlust von Einkommensmöglichkeiten, aber auch … mehr

Seit November 2016 liegen die Beiträge auch in gedruckter Form vor. Die Publikation ist kostenlos erhältlich und kann über die Pressestelle der Sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration (pressegi@sms.sachsen.de) oder über den Sächsischen Ausländerbeauftragten bestellt werden. http://sab.landtag.sachsen.de…


 

Veranstaltungen

…mehr im Veranstaltungskalender

 


 

Neuerscheinungen

 

 


 

Biografie des Monats Juni

Wie konnte Martin Luther eigentlich unter den Augen seines Landesherrn, der eifrig die Forderungen des katholischen Glaubens erfüllte und dem es „widerstrebte, geheiligte Überlieferungen zu ändern“, dennoch gegen den Missbrauch des Ablasses wettern? Im Jubel um das Gedenkjahr der Reformation mögen Fragen wie diese wieder aktuell werden. Eine Antwort findet man in der ganz aus den Akten gearbeiteten Studie über „Friedrich den Weisen und die Kirche“, mit der sich der bedeutende Historiker Paul Kirn in Leipzig im Jahr 1926 habilitiert hat. Indem er die religiösen Überzeugungen des „sächsischen Fuchses“ und „Basilisken“ zu ergründen suchte, lieferte Kirn einen bis heute grundlegenden Beitrag zur Reformationsgeschichte und rückte etwa den Alltag der Landpfarreien und die Schattenseiten der geistlichen Gerichtsbarkeit in ein helles Licht. 

 


 

Stellenangebote


 

Projekte